Systemische Organisationsentwicklung

ist ein Beratungsansatz, der sich u.a. auf die Systemtheorie, die Kommunikationstheorie sowie auf Methoden verschiedener familientherapeutischer Schulen stützt.

Wir gehen in der Praxis der systemischen Organisationsberatung/Entwicklung davon aus, dass sich komplexe Probleme nicht lösen lassen, indem die Aufmerksamkeit lediglich auf ein Element des Gesamtsystems gerichtet wird.

Wir versuchen die Teilaspekte eines Unternehmens im Zusammenhang des Gesamtsystems zu sehen. Dazu gehören Personen (Geschäftsleitung, Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner usw.), ebenso der Geschäftsgegenstand wie Produkte oder Dienstleistungen und immaterielle Anteile wie Aufgaben, Ziele, Firmengeschichte und -Kultur. Wir gehen davon aus, dass diese Systembestandteile einer ständigen Dynamik unterliegen.

Tritt eine Störung auf, ist die Ordnung im System des Unternehmens aus Sicht der Systemischen Unternehmenstheorie aus der Balance geraten. Es ist daher das oberste Ziel der systemischen Organisationsberatung, Ausgleich zu schaffen und die Ordnung zwischen den einzelnen Systemteilen wiederherzustellen.

Die Lösung kommt dabei von innen aus der Organisation bzw. von den Mitarbeitern selbst. Der systemische Berater beschränkt sich auf ein unterstützendes „Coaching“ sowie auf die Anregung und Gestaltung von Veränderungsprozessen durch gezielte Trainingsangebote.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Stärkung von Ressourcen und Kompetenzen.

IMPRESSUM       KONTAKT